Skip to content

Tafelsammlung vom 17.09.2016

Tafelsammlung vom 17.09.2016 published on

Versorgung der Bedürftigen ist wieder gesichert

Unsere Lebensmittelsammlung am Sonnabend, dem 17. September, bei Edeka Dormeier und im Mühlencenter hat ein erfreuliches Ergebnis gebracht.
26 Einkaufswagen sind von den Bordesholmer Bürgern mit länger haltbaren Lebensmitteln gefüllt worden. In erster Linie wurden Nudeln in allen
Variationen gespendet, aber auch mit Zucker, Mehl, Reis und Speiseöl sind wir gut versorgt worden. Damit sind unsere Vorratsräume im Keller des
Pastorats der Christuskirche wieder gut gefüllt. Die Versorgung unserer fast 400 Kunden mit länger haltbaren Lebensmitteln ist für die nächsten
Wochen wieder gesichert. Neben den Sachspenden gab es Geldspenden in Höhe von 458,45 €, außerdem erhielten wir noch eine Warenspende über 89,93 €.

Bis weit in den Nachmittag hinein waren ein halbes Dutzend freiwillige Tafelhelfer damit beschäftigt, die gespendeten Lebensmittel in unserem Warenlager
zu sortieren und unterzubringen. Die Mitarbeiter der Bordesholmer Tafel bedanken sich ganz herzlich bei allen Bürgern, die mit ihren Geld- und Sachspenden
dazu beigetragen haben, dass die Versorgung unserer bedürftigen Kunden mit Lebensmitteln vorerst wieder gesichert ist.

Vielen Dank!

tafelsammlung17-9-2016-002 tafelsammlung17-9-2016-004 tafelsammlung17-9-2016-005

Bonner Shanty-Chor begeistert die Besucher

Bonner Shanty-Chor begeistert die Besucher published on

In jeder Beziehung ein voller Erfolg wurde das Benefiz-Konzert des Bonner Shanty-Chores zugunsten der Bordesholmer Tafel
am 27. Mai im Hotel Carstens. Nicht nur, dass der über 50 Mitglieder zählende Chor, darunter sieben Instrumentalisten,
die Besucher mit seinem vielseitigen Programm blendend zu unterhalten wusste, am Ende des Abends übergab der für die
Organisation des Chores verantwortliche Hans-Kurt Süßmilch der Bordesholmer Tafel-Leiterin Beate Kälbert eine Spende in
Höhe von 475 € als Ergebnis einer Kollekte unter den Besuchern, die von Mitgliedern des Lübecker Passat-Chores, die als
Gäste der Veranstaltung beiwohnten, noch auf 500 € aufgestockt wurde.
Schon mit den ersten Lied „Leinen los“ zog der erstmals unter der Leitung von Martin Frey auftretende Chor die Besucher
in seinen Bann, bei Songs wie La Paloma, My Bonny is over the Ocean, De Hamborger Veermaster oder Heimat, deine Sterne,
sang und klatschte das Publikum begeistert mit. Nach dem zweistündigen Konzert und mehreren Zugaben wurde der Chor mit
stehenden Ovationen verabschiedet. Alle hoffen, dass die Bonner, die bereits 2013 ein erfolgreiches Gastspiel im
Hotel Carstens absolviert hatten, nicht zum letzten Mal in Bordesholm waren.

bonner Shanty-Chor 001

bonner Shanty-Chor 012

bonner Shanty-Chor 013

Benefiz-Konzert für die Bordesholmer Tafel

Benefiz-Konzert für die Bordesholmer Tafel published on

Der Bonner Shanty-Chor veranstaltet am Freitag, dem 27. Mai, um 19 Uhr im Hotel Carstens in
Bordesholm ein Benefiz-Konzert zu Gunsten der Bordesholmer Tafel.
Der im Jahre 1987 gegründete und aus über 50 Mitgliedern, darunter sieben Instrumentalisten,
bestehende Chor hat bereits vor drei Jahren ein Gastspiel für die Bordesholmer Tafel gegeben
und in der zweistündigen Vorstellung das Publikum begeistert. Der Bonner Shanty-Chor hat sich
die Pflege internationalen maritimen Liedgutes zur Aufgabe gemacht. Er trägt Seemannslieder
moderner Art ebenso vor wie aus der großen Zeit der Segelschifffahrt überlieferte Shantys.
Dies sind zum einen Arbeitslieder, die solche Tätigkeiten begleiteten, die von Gruppen im
Gleichtakt zu verrichten waren. Vor allem aber hatten sie auf den oft wochenlangen Seetörns
eine wichtige Aufgabe als Freizeitlieder. Der Chor präsentiert sein breit gefächertes
Repertoire auf vier CDs.
Sein soziales Engagement unterstreicht der Bonner Shanty-Chor mit Auftritten in
Senioren-Pflegeheimen und Wohnstiften sowie mit Benefiz-Konzerten, die unterschiedlichen
karitativen Zwecken dienen. Der Eintritt zu dem maritimen Liederabend am 27. Mai ist frei.
Es wird jedoch um eine Spende für die Bordesholmer Tafel gebeten.

2011.05.13.-Foto -Behrens-2188

 

 

Das Warenlager der Tafel ist wieder gefüllt

Das Warenlager der Tafel ist wieder gefüllt published on

Die Bordesholmer Tafel kann auch in den nächsten Wochen die Bedürftigen, mittlerweile nehmen über 350 Personen
aus dem Amt Bordesholm die Dienste der Tafel in Anspruch, mit Lebensmitteln aller Art versorgen.
Da die Obst-, Gemüse- und Brotspenden der örtlichen Supermärkte den Bedarf nicht decken können, waren die
freiwilligen Helfer der Tafel am 16. April im Mühlencenter und bei Edeka Dormeier mit Infoständen vertreten
und haben die Kunden um eine Spende in Form von länger haltbaren Lebensmitteln, Babynahrung und Windeln gebeten.
Die Sammelaktion brachte ein überragendes Ergebnis. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr füllten die Bordesholmer Bürger
24 Einkaufswagen mit Lebensmitteln, dazu kamen Geldspenden in Höhe von 305,30 € (Edeka 160,30 €, Sky 145 €).
Bis spät in den Nachmittag hinein waren die Tafel-Mitarbeiter am Sonnabend damit beschäftigt, die gespendeten
Lebensmittel in den Kellerräumen des Pastorats an der Christuskirche unterzubringen. Jetzt sind die Regale
wieder gut gefüllt. Doch sie werden sich auch schnell wieder leeren, denn die Tafel betreut zurzeit über 130
Familien. Unter den gut 350 Kunden befinden sich über 100 Kinder.

Die Mitarbeiter der Bordesholmer Tafel bedanken sich ganz herzlich bei allen Bürgern, die mit ihren
Geld- und Sachspenden zu diesem hervorragenden Sammelergebnis beigetragen und dafür gesorgt haben,
dass die Versorgung unserer bedürftigen Mitbürger mit Lebensmitteln vorerst gesichert ist. Vielen Dank!

Tafelsammlung 16.4.2016 001Tafelsammlung 16.4.2016 005

Tafelsammlung 16.4.2016 006Tafelsammlung 16.4.2016 008

Veränderungen und Beständigkeit

Veränderungen und Beständigkeit published on

Das zurückliegende Tafeljahr war geprägt von zwei Begriffen:
Veränderung und Beständigkeit.
Veränderungen gab es bei den Tafelkunden. Viele Menschen sind neu
hinzugekommen, viele Nationalitäten treffen sich nun bei der Tafel.
Veränderungen gab es auch beim „Ausgabesystem“. Das altbewährte
Kistensystem wurde zugunsten einer „Tresenausgabe“ abgeschafft.
All diese Neuerungen wurden bei der Tafel als Herausforderung und Ansporn
angenommen, in Zeiten des Wandels flexibel zu reagieren. Das ist uns gelungen!
Aber es gab auch viel Beständigkeit:
Beständigkeit im Elan und Tatendrang der ehrenamtlichen Helfer der Bordesholmer Tafel.
Beständigkeit aber auch bei allen Unterstützern und Förderern der Tafelarbeit.
In unverändertem Ausmaß durfte sich die Tafel in diesem Jahr wieder über viele
kleine und große Geld – oder Lebensmittelspenden freuen. Wie auch in den vergangenen Jahren
wurden die Lebensmittelsammlungen der Tafel sensationell gut unterstützt.
Die Sammelboxen in den Supermärkten sind nach wie vor stets gut gefüllt,
die weihnachtlichen „Wunschbaumaktionen“ wurden mit vielen liebevollen
Paketen zu einem großen Erfolg. Der Verein „Hilfe für Kinder“ ist stets an der Seite
der Tafel und mit vielen Aktionen für die Tafelkinder da . Ob bei den Landfrauen, dem HGV ,
dem Weihnachtsmarktteam, ob bei privaten Feiern und Anlässen ,etc. immer wird an die
Tafelkunden gedacht.
Auch unser guter „Weihnachtsengel“ – eine private Spenderin hat wieder das ganze Jahr für die
Tafelkinder geplant und wird diese mit einem Geschenk zu Weihnachten verwöhnen.
All das zeigt in jedem Jahr von neuem, wie groß „Solidarität“ in unserer Gemeinde geschrieben
wird und, dass dieses Wort keine leere Worthülse ist, sondern mit wunderbaren Taten
gelebt wird.

Dafür möchte sich das Team der Bordesholmer Tafel bedanken. Es macht Mut und ist uns ein
Ansporn, unsere wichtige Aufgabe weiter zu führen, Nur wenn wir alle gemeinsam versuchen,
uns den Veränderungen und Aufgaben zu stellen, werden wir unseren sozialen Frieden beständig
sichern können.

Das Tafelteam sagt wieder einmal von Herzen: DANKE BORDESHOLM und wünscht ein gesundes
Jahr 2016.

Beate Kälbert

Das Warenlager ist wieder prall gefüllt

Das Warenlager ist wieder prall gefüllt published on

DANKESCHÖN!!!!!

Die Lebensmittelsammlung der Bordesholmer Tafel am 10.10.15 war ein voller Erfolg.
32(!!) gut gefüllte Einkaufskörbe und 2 gut bestückte Spardosen konnten die ehrenamtlichen Helfer
am Ende des Tages mit ins Tafellager nehmen. Unser Dank gilt allen, die zu diesem tollen
Ergebnis beigetragen haben.

Es entspannt die Lebensmittelsituation der Tafel vorerst enorm, aber es zeigt auch die hohe
Bereitschaft zu Helfen und die große Solidarität, die in Bordesholm vorhanden ist.
Diese Erkenntnis ist mindestens genauso gut und wichtig- gerade in der heutigen Zeit.
All das macht uns Mut und spornt uns bei unserem ehrenamtlichen Engagement an!

Aus der Erfahrung wissen wir aber auch, dass bei weit über 100 Abholerhaushalten die Vorräte nicht
ewig währen und so sind wir – getreu dem Motto „NACH der Sammlung ist VOR der Sammlung“
am 05.12.15 wieder an den gleichen Stellen vertreten und freuen uns auf alle die Menschen, die unseren Weg so tatkräftig begleiten!
Für den Moment bleibt uns nur zu sagen : Danke Bordesholm !

Beate Kälbert

  

 

Lebensmittel-Sammlungen der Bordesholmer Tafel

Lebensmittel-Sammlungen der Bordesholmer Tafel published on

Am Samstag, den 10. Oktober und am Samstag, den 05. Dezember 2015 werden die
ehrenamtlichen Helfer der Tafel in der Zeit von 9 bis 15 Uhr wieder Lebensmittel für
unsere Kunden sammeln.

Wir stehen im Mühlencenter (Sky+Aldi) und bei Edeka-Dormeier um ihre Spenden entgegenzunehmen.
Die Tafel erfährt zur Zeit  einen starken Zuspruch und benötigt vor allem Grundnahrungsmittel
(Mehl, Öl, Reis, Zucker, Konserven) damit unser Lager wieder aufgefüllt wird und wir den
gestiegenen Bedarf einigermaßen decken können.

lm-sammlung2

Lebensmittel-Spende der Neuapostolischen Kirche

Lebensmittel-Spende der Neuapostolischen Kirche published on

Bereits zum zweiten Mal haben die Mitglieder der Neuapostolischen Kirche in  Bordesholm Lebensmittel für die Tafel gesammelt.
Am 15. September 2015 haben viele fleißige Helfer mehr als 12 große Kisten mit Grundnahrungsmitteln in unseren Transporter
geladen und ins Lager der Tafel geschafft. In Zeiten der verstärkten Nachfrage ein willkommenes Geschenk.